Navigation:
am 14. Dezember 2017

Schaffung eines eigenen Referats für Umwelt und Klimaschutz!

Dominic Hörlezeder - Die Agenden aus Umwelt- und Klimaschutz werden zukünftig innerhalb der Verwaltung entsprechend abgebildet.

Derzeit werden die verschiedenen Umweltthemen, wie etwa die diversen Life Projekte, LE-Projekte in der Forstheide und an der Ybbs oder Url, von einer einzigen Person betreut. Ing. Dieter Stadlbauer erledigt all diese Dinge von der Projektierung über die Förderungsansuchen bis zur Umsetzung. Er betreut diese Projekte über deren vollen Zyklus.

Zukünftig wird sich hier nun einiges ändern:

Ein neues Referat wird geschaffen. Ein eigenes Referat für Umwelt-, Klimaschutz und kommunale Bauten, das innerhalb der Bauabteilung eingegliedert sein wird. Geleitet wird es von Herrn Ing. Stadlbauer, der seit Jahren hervorragende Arbeit im Umweltbereich leistet.

Ab dem Jahreswechsel wird es Herrn Ing. Stadlbauer leichter möglich sein, sein profundes Wissen im Bereich Klima- und Umweltschutz auch konzentriert in diesem Kernbereich einzusetzen. Außerdem sind die Kompetenzen und Entscheidungsbefugnisse ab sofort in der nötigen Klarheit geregelt.

Zusätzlich wird für dieses Referat ein Verwaltungsdienstposten ausgeschrieben werden. Ziel ist es, Herrn Ing. Stadlbauer bestmöglich von diversen Verwaltungsarbeiten zu befreien, damit er all sein Engagement und seine Energie in die Arbeit für Umwelt- und Klimaschutz investieren kann. Es gibt hohe Summen an EU-Förderungen zu akquirieren, wie die bisherigen hochwertigen umgesetzten und gerade bearbeiteten Projekte zeigen, sodass ein zusätzlich geschaffener Arbeitsplatz der Gemeinde letzten Endes mehr Geld bringen als er kosten würde – in Form von diversen Umweltschutz- und Renaturierungsprojekten, von denen vor allem zukünftige Generationen profitieren werden.

Ziel ist es, hier in Zukunft noch mehr für die Bürgerinnen und Bürger Amstettens zu leisten. Die Stadt zählt ja schon jetzt – was die Umsetzung diverser von der Europäischen Union geförderten Projekte betrifft – zu den absoluten Vorzeigestädten in Österreich.

Ich bin sehr erfreut, dass sich unser Koalitionspartner – insbesondere die Frau Bürgermeister – von unserer langjährigen Forderung letztlich überzeugen hat lassen. So ist es uns in der Stadt Amstetten gelungen dem Umwelt- und Klimaschutz endlich den nötigen Stellenwert zu geben und ihn auch in der Struktur entsprechend abzubilden.